top of page

Über uns

Jagdlicher Wurfscheibenclub Lippe e.V.

Enstehung
des WCL

 

Es began Anfang der siebziger Jahre..

"Anfang der siebziger Jahre hatte Karl Meyer zu Hölsen die Idee eine moderne Schieβanlage für (sportliches und) jagdliches Wurfscheibenschieβen zu bauen. Herr Meyer zu Hölsen war Landwirt in Grastrup Hölsen und zu der Zeit selbst Sportschütze und zählt bis heute zu den erfolgreichsten Skeetschützen in Lippe. Er war mehrfacher Teilnehmer an Europa- und Weltmeisterschaften und ist mehrfacher deutscher Mannschaftsmeister. Der gröβte Erfolg war sicherlich die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Mexiko.

Da ich als Jugendlicher auch schon Tontaubenschütze war, wurde ich von meinem Vater und Herrn Meyer oft mitgenommen, wenn sie gemeinsam nach einem geeigneten Grundstück für den Wurfscheibenstand suchten. 1974 hatte man dann eine Ackerfläche am Lönsweg in Lage-Hagen gefunden. Herr Meyer fand sehr schnell in seinem Freundes- und Bekanntenkreis Befürworter seiner Idee. Am 27. Mai gründeten 12 Mitlieder im Liemer Krug den Wurftaubenclub Lippe e.V..

Im selben Jahr begann man in Eigenleistung den Schieβstand zu bauen. Es entstand einer der modernsten und schönsten Wurftaubenanlagen nicht nur in Lippe, sondern auch weit über Nordrhein-Westfalen hinaus. Auf zwei Skeetständen und einem Trapstand konnte nun trainiert werden.

Ein Jahr später -1975- wurde dann die neue Vereinshütte eingeweiht. In den folgenden Jahren wurden auf dem Schieβstand viele Wettkämpfe mit internationaler Beteiligung ausgetragen. Auch für offizielles Schieβen wie Landesmeisterschaften wurde die Anlage vom Westfälischen Schützenbund oft genutzt. Im Laufe der Jahre wurde immer wieder in den Schieβbetrieb investiert. Es wurden zum Beispiel automatische Wurfmaschinen angeschafft und die ins Alter gekommene Holzhütte gegen ein schickes Vereins- und Clubhaus ersetzt.

1983 wurde parallel zum Wurftaubenclub Lippe ein weiterer Wurftaubenclub gegründet. Durch die professionellen Trainingsmöglichkeiten konnten beide Vereine in der Vergangenheit und in der Gegenwart überragende Erfolge feiern. Seit Entstehung der beiden Vereine wurden mehr als 15 Deutsche Meistertitel, 20 Silbermedaillen und viele Bronzemedaillen nach Lippe geholt.

Der zweite Wurftaubenclub ist mit knapp 200 Mitgliedern einer der stärksten Skeet-Vereine in NRW und daher auch Flintenstützpunkt im westfälischen Schützenpunkt. Aktuell befinden sich 2 Mitglieder im Bundeskader im Männerbereich und 1 Mitglied im Bundeskader Junioren. Das zeigt die Professionalität dieses Vereins, denn in dieser olympischen Disziplin gibt es in beiden Bereichen nur 6 Kaderplätze. Zahlreiche Starts dieser Kaderschützen auf Welt-, Europameisterschaften und Weltcups internationalen Vergleichsschieβen tragen den Namen des Vereins in die Welt.

Die Nachwuchsarbeit in diesem Verein ist vorbildlich, so konnte alleine an der diesjährigen Deutschen Meisterschaft in der Schülerklasse die Gold- und die Silbermedaille errungen werden. Beide Vereine unterstützen junge Talente mit finanziellen Mitteln.

Weiterhin trainieren hier in Lage/Lückhausen die Mitglieder der Kreisjägerschaft Lippe für ihre Wettkämpfe, und natürlich auch ihre Jäger als Übung für die Jagd. Die Kreisjägerschaft Lippe hat knapp 2000 Mitglieder.

 

Ich hoffe, dass ich Ihnen einen kurzen Einblick in die Historie und den heutigen Ablauf geben konnte!"

Ekkehard Mönch, Sohn eines der Gründungsmitglieder

Der Vorstand

Jagdlicher Wurftaubenclub Lippe e.V.

Cathrin Vietmeier (1. Vorsitzende)

Ekkehard Mönch (Geschäftsführer)

Cord Obermeier (Standwart)

_MK_8910.JPG
_MK_8928.JPG
R.png
bottom of page